Sonntag, 10. September 2017

Lesemonat August 2017

*Dieser Beitrag enthält gesponsorte Artikel*

Hallo, ihr Lieben!

Schön, dass ihr den Weg zu diesem Blogpost gefunden habt! :)
Heute zeige ich euch meinen Lesemonat August 2017. Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es nicht allzu viel ist, allerdings habe ich meine Leseflaute so langsam besiegt.
Viel Spaß! :) Bei Fragen hinterlasst mir gerne einen Kommentar.




Statistik



--> 7 gelesene Bücher ("Kill U" fehlt)
--> ca. 2164 gelesene Seiten
--> ergeben ca. 69 Seiten pro Tag
--> für ca. 69€ gelesen 
--> die durchschnittliche Bewertung liegt bei      4,14 Sternen
--> Highlight: "A quiet kind of thunder"
--> Flop: "Kill U - Wer verliert, muss sterben"
                                                                     



Die Bücher


Mein erst gelesenes Buch im August war "Escape" von Jennifer Rush. Lange lag dieses Buch auf meinem SuB und noch länger auf meiner Wunschliste. Letzten Monat war es dann endlich soweit, ich habe es zur Hand genommen und regelrecht verschlungen. Mir hat das Buch echt gut gefallen, es war sehr spannend, mysteriös und ich wollte nicht aufhören zu lesen. Allerdings hatte ich mir das Buch noch etwas krasser vorgestellt, das fand ich im Endeffekt etwas schade, aber trotzdem ein guter Thriller, besonders für Einsteiger!
4/5 Sternen.


Das nächste Buch, "A quiet kind of thunder" von Sara Banard, hat mir unglaublich gut gefallen! Ich fand die Geschichte um Rhys und Steffi total schön, sie hat mich emotional zu 100% abgeholt und mir viele tolle Lesestunden geschenkt! Definitiv ein Lesehighlight und eine ganz große Empfehlung an alle, die etwas schönes, herzzereißendes, aber auch unglaublich tiefgründiges lesen wollen. Mich hat die Geschichte wirklich an mehreren Stellen zu Tränen gerührt und ich fand die Thematik wundervoll. Eine Gänsehaut nach der anderen und zudem hat der Leser ein Verständnis von Liebe zwischen zwischen zwei Personen, die ein ähnliches Problem mit sich herumtragen, bekommen. ♥ 5/5 Sternen.



"To all the boys I've loved before" durfte nach langem Warten auch endlich dran glauben! Ich hatte sehr hohe Erwartungen an diese Geschichte, da viele in höchsten Tönen von ihr gesprochen haben. Leider konnte mich die Geschichte schlussendlich emotional nicht so begeistern, wie gedacht, aber trotzdem lieferte Jenny Han hier eine süße Liebesgeschichte für den Sommer, in der ich besonders die Charaktere sehr ins Herz schließen konnte. An einigen Stellen hätte ich mir wie gesagt mehr Emotionalität gewünscht, weshalb ich leider einen Stern abziehen muss, trotzdem aber gute 4/5 Sternen vergebe.






Auch "Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche" von Marie Lu konnte ich letzten Monat endlich beenden. Durch meine Leseflaute musste ich das Buch leider im Juli liegen lassen, habe es Mitte August aber wieder in den Angriff genommen und einfach nur geliebt! Obwohl mir während meiner Leseflaute kein Buch so wirklich gefallen hat, konnte mich "Young Elites" sofort begeistern. Ganz große Klasse, der Schreibstil der Autorin war mal wieder so gut, aber auch die Geschichte war einfach großartig, eine geniale Idee, eine unfassbar tolle Welt und geniale Charaktere. Dieses Buch konnte mich definitiv umhauen und gehört auf jeden Fall zu meinen Lesehighlights 2017. 5/5 Sternen, ich kann nicht mehr auf Band 2 warten!



Wie ihr vielleicht wisst, kam meine beste Freundin, Laura Mitte August zu mir zu Besuch und da haben wir uns zusammen ein Buch vorgenommen. Dieses war "All the bright places" von Jennifer Niven. Uns beiden konnte das Buch von Anfang an ziemlich begeistern. Ich fand das Buch sehr schön und emotional geschrieben, trotzdem fällt es mir sehr schwer, es zu bewerten.
Ein kleiner Schwachpunkt für mich war nämlich, dass ich das Gefühl hatte, dass die Charaktere ziemlich viel gejammert haben. Dennoch haben mich besonders die letzten 50 Seiten sehr berühren können und ich finde es stecken neben vielen unglaublich tiefgründigen Zitate, wirklich gute Messages hinter der Geschichte. Ich denke, ich werde dem Buch 4,5/5 Sternen geben, obwohl ich eigentlich zu 4 tendierte, allerdings gibt es für die schönen Zitate noch einen Bonus.







Als vorletztes Buch habe ich "City of Ashes" von Cassandra Clare beendet. Der zweite Teil der "The mortal instruments" hat mit mir ziemlich gut gefallen, auch wenn ich Band 1 um einiges besser fand. Trotzdem hat es mir wieder viel Spaß gebracht, die Shadowhunters in ihrem Abenteuer zu begleiten und ich bin umso gespannter auf Band 3. Leider muss ich aber einen halben Stern abziehen für die teilweisen längeren Längen. Da mir der Schreibstil von Cassandra Clare aber so gut gefällt, konnte ich darüber hinwegsehen.




Mein letzt gelesenes Buch im August war "Kill U - Wer verliert, muss sterben" von Carla Spradbery, was mich leider nicht wirklich überzeugen konnte. In meiner Rezension könnt ihr meine genaue Meinung nachlesen, diese findet ihr HIEEER.

Ich kann vorab sagen, dass das Buch leider nur 2 Sterne von mir bekommt. *Gesponsorter Artikel*



Danke, dass ihr euch diesen Post durchgelesen habt, ich hoffe, er hat euch gefallen.

Ich wünsche euch bis zum nächsten Post eine schöne Zeit, bis bald! ♥

Alles Liebe, Lucia.







Montag, 4. September 2017

Rezension "Kill U: Wer verliert, muss sterben" von Carla Spradbery

*Gesponserter Beitrag*

Informationen


Titel: "Kill U: Wer verliert, muss sterben"

Autor: Carla Spradbery
Seiten: 272
Einband: Gebundene Ausgabe
Genre: Jugendthriller
Verlag: Coppenrath
Erscheinungstermin: 1. Juni 2015
Preis: 14,95€
Kaufen kann man das Buch beispielsweise beim Coppenrath Verlag oder auf amazon


               Inhalt


Spraye einhundert Graffiti-Tags an unmöglichen Stellen, und du darfst dem Klub der 100 beitreten! Aber Vorsicht, du könntest dabei draufgehen …

Die Kunststudentin Grace ist kurz davor, in den legendären Klub der 100 aufgenommen zu werden. Bereits 95 der 100 nötigen Tags hat sie gesprayt. Beim Versuch, den 96. Tag auf einer Brücke anzubringen, kommt es jedoch zu einem gefährlichen Zwischenfall: Grace und ihre Freunde werden von einem Fremden angegriffen. Kurz darauf entdeckt Grace, dass ihre bisherigen Tags mit einem Sensenmann übersprüht wurden. Will jemand ihre Aufnahme in den Klub sabotieren? Als mehrere von Grace' Freunden in seltsame Unfälle verwickelt werden, ist Grace davon überzeugt, dass der Fremde es eigentlich auf sie abgesehen hat. Die harmlose Mutprobe wird plötzlich zum tödlichen Ernst und jeder ist verdächtig.


Meine Meinung

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Der Leser hat zunächst die Charaktere kennengelernt und hat nach und nach erfahren, worum es in der Geschichte geht und was die Probleme der Jugendlichen sind. 

Leider musste ich danach jedoch ziemlich schnell feststellen, dass die Handlung der Geschichte mir etwas zu schnell vorangeht und einzelne Handlungsstränge noch hätten gerne weiter ausgearbeitet werden können. Dadurch wirkte die Story oft etwas plump und ich hatte das Gefühl, dass der rote Faden etwas verloren ging. 
Dazu kam, dass mich das Buch ziemlich gelangweilt hat, da ich zum einen keine wirkliche Beziehung zu den Charakteren aufbauen konnte, ich die Geschichte aber auch immer langweiliger fand. 
Ich hatte mir zu Anfang eine span
nende und mysteriöse Geschichte erhofft, da der Klappentext meiner Meinung nach danach klang, diese Hoffnung musste ich jedoch ziemlich schnell aufgeben. 
Und zwar hätte ich mir an einigen Stellen viel mehr Ausschmückungen, zum Beispiel durch spannende Plot Twists gewünscht und im Allgemeinen etwas mehr Dramatik, damit die Lust am Lesen nicht vorbeigeht. 

Dazu hat mir der Schreibstil von Carla Spradbery gar nicht gefallen. Positiv war zwar, dass sie einen sehr einfachen Schreibstil hatte und man dadurch sehr schnell in dem Buch vorankam, allerdings war mir der Schreibstil insgesamt zu abgehackt. Die Autorin hat meistens sehr kurze Sätze benutzt und daher wirkte es an vielen Stellen ziemlich aneinandergereiht. Dazu war mir der Schreibstil insgesamt zu einfach, wodurch auch nochmal Spannung verloren ging. Ich finde nämlich, dass eine Geschichte durch einen besonderen Schreibstil viel interessanter wirken kann. 

Auch mit der Hauptprotagonistin Grace konnte ich das ganze Buch rüber nicht wirklich warm werden. Sie hat mich an einigen Stellen ziemlich genervt und ich konnte ihr Denken und Handeln nicht immer nachvollziehen. 
Außerdem fand ich, dass die Beziehungen zwischen den Charakteren nicht gut genug ausgearbeitet waren, was ich sehr schade für die Geschichte fand.

Um zu guter letzt aber nochmal einen positiven Punkt zu betonen, kann man sagen, dass mir das Buch wahrscheinlich um einiges besser gefallen hätte, wenn es eines meiner ersten Bücher gewesen wäre. Ich denke nämlich, das Buch wäre ein ziemlich guter Einstieg in die Lesewelt, da es wie gesagt ziemlich einfach geschrieben ist.
Außerdem gefällt es womöglich jüngeren Lesern etwas besser, da die Geschichte eher etwas für 14 Jähriger ist, würde ich sagen. 
Die Idee hat mir nämlich gut gefallen, leider hat es bei mir persönlich nur an der Umsetzung gescheitert. 

Insgesamt kann ich also sagen, dass dieses Buch leider ein Flop für mich war. 

Ich denke, ich war vielleicht etwas zu alt für die Geschichte und hatte zu hohe Erwartungen. Die Geschichte hat sich die meiste Zeit lang in die Länge gezogen, weswegen ich dem Buch leider nur 2/5 Sternen geben kann.


Vielen Dank, dass ihr euch diese Rezension durchgelesen habt. Schaut doch gerne mal bei dem Coppenrath Verlag vorbei!

An dieser Stelle nochmal recht herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Alles Liebe, Lucia.

Sonntag, 3. September 2017

Want to read September 2017

Hallo, ihr Lieben!
Endlich melde ich mich mal wieder mit einem Post zurück, ich hoffe, ihr werdet nun wieder öfter was von mir lesen. :)
Auf jeden Fall zeige ich euch heute mein Want to read für den September 2017. Ich möchte einige Bücher gemeinsam lesen, außerdem Rezensionsexemplare, aber auch englische Bücher sind wieder dabei. Weiteres seht ihr in dem Post. Viel Spaß! :)





                                                      Mein WTR im Überblick




Im September habe ich mir vorgenommen, endlich "Harry Potter and the Philosophers stone" von J.K. Rowling weiterzulesen, ich bin damit letztes Jahr ja schon mal angefangen. Natürlich habe ich die Bücher schon auf deutsch gelesen, wollte mir jetzt aber auch die englischen vornehmen.
Hoffentlich lässt die Schule es diesmal besser zu.





Mein zweites WTR für den Monat September ist "Sakura - Die Volkommenen" von Kim Kestner. Da mich "Anima" damals schon so angesprochen hatte, wollte ich "Sakura" auch unbedingt lese. Ich lass mich mal überraschen.
Eine Rezension folgt dann auf jeden Fall.
*Gesponserter Beitrag*



Außerdem möchte ich gerne "Königreich der Schatten - Die wahre Königin" von Sophie Jordan lesen. Endlich ist dieses Buch bei mir eingezogen, ich möchte es schon ungefähr seit einem Jahr lesen, bevor es überhaupt erschienen ist.
Sobald ich es gelesen habe, werde ich auf jeden Fall eine Rezension dazu hochladen.
*Gesponserter Beitrag*




Auf diese beiden Bücher freue ich mich schon besonders! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich im Frühling bereits "Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson gelesen. Um mein Wissen aufzufrischen, wollte ich das diesen Monat gerne rereaden, um anschließend mit der lieben Melanie den zweiten Teil, "Herz des Verräters" zu lesen. Ich freue mich so drauf.♥



"Verliebt in Mr. Daniels" von Brittainy C. Cherry steht außerdem ganz oben auf meinem WTR Stapel. Ich habe es bereits im letzten Monat angefangen, aber leider aufgrund von zu vielen angefangenen Büchern noch nicht beendet. Bisher gefällt es mir aber sehr gut, es ist sehr tiefgründig geschrieben und ich bin gespannt, wie die Liebesgeschichte von Daniel und Ashlyn weitergeht.




Auch "Holding up the universe" von Jennifer Niven ist auf meinem "Bereits angefangen, aber noch nicht beendet" Stapel. Deswegen nehme ich mir auch das endlich für diesen Monat vor, da es nun schon seit drei Monaten ungelesen bei mir herum liegt. Leider packt es mich bisher aber auch nicht, die Charaktere aus Jennifer Nivens Büchern jammern mich etwas zu viel herum. :/




Mein letzt erworbenes Buch aus der Buchhandlung war "One of us is lying", was ich unbedingt so schnell wie möglich lesen möchte. Nachdem ich immernoch in "Pretty Little Liars" Stimmung bin, ist das sicherlich genau das richtige Buch für mich.




Zudem möchte ich "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes weiterlesen, wo ich ungefähr ein Viertel geschafft habe.
Ich habe ja bereits den Film dazu gesehen und bin gespannt, wie das Buch im Vergleich dazu ist. Bisher wurde ich wiedermal nur verzaubert. ♥






Endlich ein neues Buch von Mona! "Coldworth city" klingt meiner Meinung nach total interessant, ich bin schon total gespannt, wie mir das Buch gefallen wird.
Eine Rezension erwartet euch, sobald ich es gelesen habe.
*Gesponserter Beitrag*






Ein weiteres Buch, aus dem Droemer Knaur Verlag , was ich diesen Monat lesen möchte, ist "Arena" von Holly Jennings.
Ich bin sehr gespannt auf das Buch und bedanke mich an dieser Stelle nochmal herzlich für das Rezensionsexemplar.
*Gesponserter Beitrag*


Das Buch, wo ich mich mit Abstand am meisten drauf freue, ist "City of Glass". Endlich kann ich den dritten Band der "The mortal instruments" Reihe lesen, der ja total in den Himmel gelobt wurde. 
Ich berichte euch, sobald ich es gelesen habe! :)




Vielen Dank an alle, die den Blogpost bis hierhin gelesen haben. 
Ihr könnt mir ja gerne mal einen Kommentar dalassen, was ihr gerne im September lesen wollt. :)


Alles Liebe und eine schöne nächste Woche euch, Lucia.♥










Donnerstag, 17. August 2017

Bücher, die ich rereaden möchte

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich euch die Bücher, die ich "bald" rereaden möchte. Da die Bücher auf meinem SuB aber Vorrang haben, kann das bei manchen auch noch einige Zeit dauern. Trotzdem wollte ich euch gerne zeigen, bei welchen Büchern ich schon sofort nach dem Lesen wusste, dass ich sie irgendwann rereaden möchte.





Zum einen möchte ich die "Night School"-Pentalogie gerne rereaden, da ich nicht nur die Geschichte, sondern auch die Atmosphäre sowie die Charaktere geliebt habe.
Ich fühle mich in Cimmeria sofort zu Hause und freue mich daher, hoffentlich bald, ein zweites Mal in die Story einzutauchen.
So oft habe ich Lust auf eine Geschichte wie "Night School" und denke fast täglich an die Reihe, weil ich sie so sehr liebe.




Wie einige von euch wissen, ist die "Slated"-Trilogie eine meiner absoluten Lieblingsreihen. Aus dem Grund möchte ich sie bald gerne rereaden, um zum einen herauszufinden, ob sie mir immer noch so gut gefällt, zum anderen aber, um die Geschichte noch einmal durchleben zu können und wieder in eine Story voller Seriösem einzutauchen.


Die "Silber" Trilogie ist für mich eine ganz besondere Reihe, da sie eine meiner ersten Jugendreihe war, die ich gelesen habe und ich sie unglaublich toll fand. Kerstin Gier hat eine humurvolle und einzigartige Welt geschaffen und ich freue mich, das Abenteuer, zusammen mit den tollen Charakteren erneut zu erleben und freue mich, mich von der Traumwelt bezaubern zu lassen.




Natürlich darf "Harry Potter" in diesem Post nicht fehlen, da es meine absolute Lieblingsreihe ist. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, nach Hogwarts zurückzukehren und zusammen mit den Charakteren durch die Geschichte zu fliegen. "Harry Potter" ist jedes Jahr ein Muss und ich bin gespannt, wann es dieses Jahr Zeit dafür ist.


Eine weitere Lieblingsreihe von mir ist "Mythos Academy".
Die Atmosphäre in diesem Buch ist eine ganz besondere und einzigartige. Aus dem Grund freue ich mich schon seit dem Beenden der Reihe, es demnächst zu rereaden und hoffe, dass ich Gwen und ihre Freunde bald wieder in dem Kampf um die Schnitter begleiten kann.




Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile alle wisst, sind "Maybe Someday" und "Hope forever" meine Lieblingsbücher von Colleen Hoover und haben etwas ganz besonderes in mir ausgelöst. Ich möchte sie bald also unbedingt erneut lesen, da mich die Geschichten bis heute nicht loslassen und ich gerne wieder einmal in die Welt der Musik und zum anderen in die Welt der Geheimnisse eintauchen möchte. Ich weiß, dass es wieder viele Momente geben wird, wo ich weinen werde, aber dafür umso mehr, wo mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert wird.


Die letzte Reihe, die ich zum aktuellen Zeitpunkt unbedingt bald lesen möchte, ist "Touched" von Corrine Jackson. Ich habe diese Reihe unglaublich geliebt und freue mich deshalb umso mehr, die Geschichte, hoffentlich bald, rereaden zu können.
Die Story war die ganze Zeit über spannend und hielt viele Überraschungsmomente parat.




Danke, dass ihr euch den Post durchgelesen habt, ich hoffe, er hat euch gefallen. :)
Welche Bücher möchtet ihr denn rereaden, könnt ihr mir gerne mal in die Kommentare schreiben. :)

     
         Ich habe euch lieb und bis bald! Alles Liebe, Lucia.♥

Samstag, 24. Juni 2017

Rezension "Stormheart - Die Rebellin" von Cora Carmack

Informationen


Titel: "Stormheart - Die Rebellin"

Autorin: Cora Carmack

Seiten: 460

Genre: Fantasy/Jugendbuch

Einband: Gebundene Ausgabe

Verlag: Oetinger Verlag

Erscheinungstermin: 22.05.2017

Preis: 19,99€

"Stormheart - Die Rebellin" ist der erste Band eine Trilogie und kann beispielsweise bei dem Oetinger Verlag oder auf amazon.de gekauft werden.



Inhalt

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!



Meine Meinung

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Schon auf den ersten Seiten wurde Spannung aufgebaut und der Leser wurde in die fantastische Welt von Aurora entführt. 

Aurora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich habe sie schnell lieb gewonnen und konnte all ihre Entscheidungen nachvollziehen. 

Als sie sich für die Flucht aus dem Palast und den Anschluss an die Sturmjäger-Gruppe entschieden hat, nahm die Spannung immer mehr zu. 
Ich fand es die ganze Zeit über spannend, wie sich die Geschichte wohl weiter entwickeln wird und wollte herausfinden, ob sich meine Vermutungen als richtig herausstellen, oder eben nicht. 

Einige Charaktere waren mir dabei bis zum Ende nicht vertraut, ich war mir sicher, dass sie irgendwas im Schilde führen. 

Auch die männlichen Charaktere fand ich im Großen und Ganzen gut ausgearbeitet, hätte allerdings gerne noch etwas mehr über sie erfahren. Ich bin zuversichtlich, dass uns Leser da noch einiges in den Folgebänden erwarten wird.

Besonders zum Ende hin hat die Geschichte nochmal viel Spannung geboten.
Ich fand die Idee rund um die Stürme von Anfang an interessant und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, als die Geschichte ihren Lauf genommen hat und actionreich wurde. 
Dazu waren einige überraschende Plottwists dabei, die die Geschichte aufregender gemacht haben.

Was ich allerdings anmerken muss, ist, dass die Geschichte zwischendurch ziemlich viele Längen hatten. Am Anfang war die Geschichte wie gesagt spannend gestaltet, allerdings nahm diese nach einigen Seiten ab und es blieb im Mittelteil ziemlich ruhig. 
Trotzdem hat mir das Lesen Spaß gemacht, weil ich die Idee sehr schön fand und das Ende für mich nochmal einiges herausgeholt hat.

Insgesamt hat mir "Stormheart - Die Rebellin" gut gefallen, ein bisschen mehr Spannung wäre zwar schön gewesen, ich bin aber zuversichtlich, dass sich dies in Band 2 und 3 noch steigern kann. Für die Längen muss ich leider aber einen Stern abziehen, schade, da die Idee für mich mal was Neues war. 4/5 Sternen und eine Empfehlung von meiner Seite.

An dieser Stelle auch nochmal recht herzlichen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Alles Liebe und eine schöne Zeit, Lucia.